Intern |  Impressum |  Datenschutz |  Kontakt   Infotelefon: 0341 – 303 450 0

Studentenwohnen

Renditeobjekt Studentenwohnung

Eine relativ neue und zukunftsträchtige Form der Kapitalanlage für private Investoren ist das Studentenappartement. Studentenwohnheime eignen sich hervorragend als Investitionsobjekte, auch für Einsteiger. Grund hierfür ist ihre überschaubare Fläche, den urbanen Standorten und einer sehr hohen Nachfrage, was dazu führt, dass sie angemessene Kaufpreise von selten über 100.000€ mit sehr guter Vermietbarkeit vereinen.

Die Nachfrage an Studentenwohnheimen steigt ständig, da es zwar immer mehr Abiturienten aber immer weniger geeignete Wohnräume verbunden mit sehr hohen Mieten gibt.

In dieser Anlageklasse werden gute Renditen erzielt, was vor allem für Kapitalanleger, die preisbewusst und sicherheitsorientiert sind, ein bedeutender Punkt ist. Hierbei ist nicht die Nähe zum eigenen Wohnort entscheidend, sondern das Potential des Standortes der Investition.
Der Kauf von Studentenwohnungen sowie ganzer Gebäudekomplexe erfreut sich aktuell auch bei institutionellen Anlegern großer Beliebtheit. Die Aufteilung und Privatisierung der Komplexe ist nicht neu, wird aber immer beliebter. Durch die Zuwanderung von Studenten und qualifiziertem Fachpersonal in deutschen Universitätsstädten wird diese Form der Immobilie als Geldanlage für Unternehmen immer interessanter. Durch entsprechende Niederlassungen entstehen gleichzeitig weitere Arbeitsplätze,  eine erhöhte Nachfrage nach Wohnräumen durch neue Mitarbeiter, was zur Folge hat, dass die Mieten steigen und somit die Wohnraum-Situation für Studenten erschwert.

Studentenappartements sind Wohnformen, die ein überschaubares Risiko für den Kapitalanleger bieten, zukunftsgerichtet sind und dabei eine gute Vermietbarkeit und gute Renditen versprechen.